Notengrafik

KunzeWerners Homepage

Logo Plop

Stichproben

Warum nun eigentlich KunzeWerner ???

Der Grüne Mitte der 50er angeblich wegen irgendeiner grünen Kappe
Der Lange wann auch immer seinerzeit waren 184cm Körpergröße enorm
Langer Kunze-Werner
oder auch L-K-W
Mitte der 60er geprägt: Detlef Hesse †
Graf Geiz Ende der 60er Mutter gestand mir 5,- Mark (Ost)
zu (monatlich!)
Künz Anfang der 70er geprägt: Martin Schreier, Axel Gothe
Doktor (Doc), Professor Anfang der 70er geprägt: Martin Schreier, Thomas Kurzhals †
vermutlich wegen ausgetüftelter Arrangements
und sicher auch, weil ich ernst zu nehmende Dinge gern ernst nehme...
Rechenschiebermusikant Mitte der 70er dito
geprägt: Jürgen Kerth, Jürgen "Matko" Matkowitz, Peter "Keule" Sandkaulen
Fritz, später Kunze-Fritz Ende der 70er geprägt: Jörg "Matze" Blankenburg
Väterchen Anfang der 80er geprägt: Ute Freudenberg
Im Bandbus lasen wir Elefanten uns unter Tränen Kurzgeschichten von Michail Sostschenko vor. Den dortigen Protagonisten entsprechend übernahmen wir z.T. deren Namen. So gab es außer mir "Väterchen" also auch "Wolodja", "Wasja" und
– ähem – "Domna (Pawlowna)"
Fritze Mitte der 80er warum auch immer
kaum einer wusste, dass Vater tatsächlich Fritz geheißen hatte
Kunze - Pause - Werner Anfang der 90er selbst bei div. Vorstellungen geprägt
vermutlich wollte ich meinen Gesprächspartnern im "Neuland" die Art, mich anzsprechen, offenhalten
Kunzewerner
(in einem Wort)
Anfang der 90er geprägt: Michael H. Gloth †, Brischitte
Also hat Michel Gloth den Namen erst richtig etabliert?
Frier-Werner Ende der 90er geprägt: Surfer Karl-Heinz
wegen häufiger Aufwärmübungen am holländischen Surferstrand
Gitarren-Werner Ende der 90er geprägt: Surfer Katzen-Werner
wegen gelegentlicher Serenaden vorm/im Wohnwagen-Vorzelt in NL
Kunzelchen Ende der 90er geprägt: Karl-Heinz-Fischer, Renate Baum
Babba Jahrtausendwende geprägt: Muddije, Schunge
Plop 2010 geprägt: holländische Campingfreunde
gepflegt: Jörg Brünemann & Konsorten ;-)
Im holländischen TV gibt es wohl eine Kultfigur dieses Namens. Aber außer einem weißen Bart stelle ich kaum Ähnlichkeiten fest. Sei's drum.
TransFernerWerner 2012 selbst etabliert bei Eröffnung meines Gewerbes als Transferdienstleister

Gut möglich, dass ich zur Zeit meines Angestelltenverhältnisses im BearbeiterInnenkreis (heimlich geprägt: Gabi Feiertag??) als ErbsenZähler, KrümelKacker o.ä. bezeichnet wurde. Nicht alle Unzulänglichkeiten, die ich ggf. nach außen hin zu vertreten hatte, ließ ich einfach so durchgehen.

Schlichthin wird mir wohl eh eine Neigung zur Perfektion nachgesagt.
→ wass natührlich Kwatsch ißt ←



 

KunzeWerner in NL